Landesmeister 2016 - Wir haben es geschafft

Die Baltics sind mit 18 Siegen und 6 Niederlagen Landesmeister geworden!

Am 24.09.2016 war es soweit. Die Flensburg Baltics hatten die Dragoons aus Hamburg zu Gast im Ballpark am Ehrenhain. Rechnerisch konnte nichts mehr schief gehen. Die Baltics lagen mit 16 Siegen und 6 Niederlagen auf dem ersten Platz der Tabelle. Die Hanseatics auf Platz 2 der Tabelle hatten alle ihre Saisonspiele bereits absolviert und die Saison mit 16 Siegen zu 8 Niederlagen beendet. Auch bei 2 Niederlagen wären die Flensburg Baltics auf Grund des direkten Vergleichs Landesligameister geworden... Aber wer will nach einer solch grandiosen Saison nur auf Grund einer Formalie den Meistertitel erhalten? NIEMAND! Daher galt es am letzten Spieltag noch einmal Alles zu geben. Ein Sieg war Pflicht, der zweite Sieg Kür.

Und so sollte es kommen. Im ersten Spiel konnten die Baltics nicht von Anfang an überzeugen. Nach einer 0:2 Führung im zweiten Inning wurden sie von den Dragoons sofort wieder überholt. Mitte des vierten Innings stand es 4:2 für die Dragoons. Die Motivationsrede des Coaches (nun a. D.) Martin Polack war nötig... und sie half. Die Baltics erzielten den Ausgleich und ließen nun keine Runs mehr zu. Aus einem 4:4 wurde ein 4:5 und schließlich ein 4:6. Die zweite Hälfte des siebten Innning musste nicht mehr gestartet werden.

Nach ca. 30 Minuten Pause kam dann die Kür. Diesmal legten die Dragoons 3 Runs vor. Die Baltics antworteten prompt mit 6 Runs. 3:6, 0:2, 0:2, 0:4... Zu Beginn des fünften Innings war der Vorsprung der Baltics auf stolze 11 Runs (3:14) angewachsen. Die mercy rule stand bevor und so beschlossen die Spieler ein wenig zu experimentieren. Jascha Wilke, Catcher im ersten Spiel des Tages und nun als 3rd Baseman eingesetzt, bekam seine Chance auf dem Mount. 3 Batter später (davon 1 Strikeout) war das Spiel vorbei. Die Flensburg Baltics waren mit 18 Siegen und 6 Niederlagen Landesmeister!

Pechvogel des Tages wurde Marc Eichler. Nach 60 fehlerfreien Plate Appearences in der Saison kam es bei seiner letzten PA zum ersten Strikeout. Zum Glück war die Meisterfeier schon vorbereitet und dieses Erlebnis konnte durch ausreichend Flüssigkeitszufuhr nicht bis ins Langzeitgedächtnis vordringen. Bei den anderen Spielern der Baltics sorgte es dennoch den ganzen Abend für Gelächter.

 

Built with HTML5 and CSS3 - built by FlashWebdesign - Baltics Logo designed by Wedel Grafix

Bookmaker review site http://wbetting.co.uk/ for William Hill